Herzlich Willkommen

Wir sind der Bezirk Frankfurt am Main von Amnesty International Deutschland. Information zu unserem Infotreffen, das allen Interessierten einen ersten Einblick in die Arbeit von Amnesty International gibt und auf denen wir gerne Ihre Fragen beantworten, finden Sie unter Kontakt.
Direkt unter GRUPPEN finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Gruppen des Bezirks und wie sie kontaktiert werden können.

Unantastbar – Der Kampf um Menschenrechte

  • Datum10. Dezember 2019 19:30 – 21:30 Uhr
  • Naxos-Kino

Das Naxos-Kino zeigt anlässlich des 70. Jahrestages der UN-Menschenrechtserklärung den Film „Unantastbar“ von Claus Kleber. Zum anschließenden Filmgespräch wird erwartet: Regisseur Claus Kleber, Florian Stritzke, stellvertretender Vorstandssprecher Amnesty International  und Janine  Wissler, Fraktions-Vorsitzende Die Linke im Hessischer Landtag. Die Jugendgruppe Frankfurt wird die Veranstaltung mit Informationsmaterial begleiten. Weiteres zum Film: Unantastbar Theater Willy Praml Naxoshalle Weiterlesen

Life on Death Row – Texte aus Todeszellen

In Kooperation mit der katholischen Kirche St. Bernhard – Immer noch gilt die Todesstrafe auch Christ*innen als gerechte Strafe für schwerstes Unrecht. Die katholische Kirche hingegen lehnt die Todesstrafe seit langem kategorisch ab, weil kein Mensch das Recht hat, über Leben und Tod eines anderen Menschen zu entscheiden. Papst Franziskus hat diese Haltung im vergangenen Weiterlesen

Menschenrechtsarbeit global – ein Abend mit jungen Aktivist*innen aus Ghana

Standard Beitragsbild

Wie sieht Menschenrechtsarbeit in Ghana aus einer jungen Perspektive aus?Was sind die aktuellen inhaltlichen Schwerpunkte dieser Arbeit?Welche Parallelen und welche Diskrepanzen gibt es zwischen Deutschland und Ghana?Wo kann man voneinander lernen? An einem Diskussionsabend mit drei jungen Aktivist*innen aus Ghana möchten wir über verschiedene Aspekte der Menschenrechtsarbeit in dem afrikanischen Land ins Gespräch kommen: Vom Weiterlesen

Music for a better world

Benefizkonzert in Dr. Hoch’s Konservatorium zugunsten von Amnesty International. Es spielt der Pianist Marc Pierre Toth im Clara Schumann Saal. Werke von Ludwig van Beethoven: Sonate für Klavier und Violoncello, Op.5, Nr. 1 Klaviersonate Op 57 (Appassionata), Klaviersonate Op. 10,Nr 1 und Fuge aus Hammerklaviersonate, Op. 106, Nr.29 Florian Streich, Violoncello Marc Pierre Toth, Klavier Weiterlesen

Maladie du demon – psychisch Kranke in Burkina Faso

Der Film „Maladie du demon“, der die humanitär und menschenrechtlich katastrophale Situation psychisch kranker Menschen in Burkina Faso zeigt, startet jetzt mit Beteiligung von Amnesty International auf eine offizielle Kinotour. Burkina Faso steht für viele Länder weltweit. Die Website des Films, incl. Trailer: www.la-maladie-du-demon.com Der Film hat Auszeichnungen erhalten und auch die Unterstützung durch andere Weiterlesen

Journalismus in der Türkei

  • Datum14. November 2019 19:00 – 21:00 Uhr

An diesem Abend wird sich Monika Wittkowsky, Sprecherin des Frankfurter Bezirks von Amnesty International, mit Memo Sahin, Geschäftsführer des Dialogkreises Köln über die Menschenrechtssituation und die schwierigen Arbeitsbedingungen von JournalistInnen in der Türkei unterhalten. Kulturcafé Denkbar Spohrstraße 46a 60318 Frankfurt Weiterlesen

11/09/1973 – Machtergreifung durch das Pinochet-Regime

Der Tod und seine Symbole nehmen Besitz von Chile „Das historische Wissen ist eine Erinnerung, um der Hoffnung zu dienen.“ Mit diesem Gedanken erinnern wir an den Militärputsch und seine Bedeutung in Chile. Mit dem Brand des Regierungspalastes, der Moneda, verursacht durch das Bombardement  der Kampfflieger der Luftstreitkräfte beginnt eines der blutigsten Kapitel der chilenischen Weiterlesen

30. August – internationaler Tag der Verschwundenen

Seit 2011 wird an jedem 30. August der “Internationale Tag der Verschwundenen” begangen, der es der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen erlaubt, auf das weltweit praktizierte erzwungene Verschwinden von Personen öffentlich aufmerksam zu machen. Was versteht man unter “Verschwinden” bzw. “Verschwindenlassen”? Gemeint ist, dass  Menschen – meist aus politischen Motiven – verhaftet und gegen ihren Willen Weiterlesen

26. Juni – Internationaler Tag zur Unterstützung der Folteropfer

Auf die Vergangenheit zurückzublicken heißt für mich, an meine drei Verhöre unter Folter während der ersten Monate nach dem Militärputsch 1973 in Chile zu denken. Das Verhör Nr. 1 bestand darin,  einen Raum zu betreten, in dem  zwei Personen hinter der Tür auf mich warteten,  mir sofort die Augen verbanden und  mich zwangen, mich auszuziehen.  Weiterlesen

So entstand die Gruppe Lateinamerika von Amnesty Frankfurt

So entstand die Gruppe Lateinamerika von Amnesty Frankfurt Im Sommer 2009 wurde von Amnesty Frankfurt ein Kultur- und Informationsabend veranstaltet, zu dem Ana Ignacia Rodriguez (La Nacha) als Vertreterin der mexikanischen Studentenbewegung von 1968 eingeladen war. Sie hatte aktiv am Kampf zur Verteidigung der fortwährend vom mexikanischen Staat missachteten Menschenrechte teilgenommen und berichtete über ihre Weiterlesen