Herzlich Willkommen

Wir sind der Bezirk Frankfurt am Main von Amnesty International Deutschland. Information zu unserem Infotreffen, das allen Interessierten einen ersten Einblick in die Arbeit von Amnesty International gibt und auf denen wir gerne Ihre Fragen beantworten, finden Sie unter Kontakt.
Direkt unter GRUPPEN finden Sie eine Übersicht über die einzelnen Gruppen des Bezirks und wie sie kontaktiert werden können.
Unseren Newsletter können Sie hier bestellen.

 

Rohingya. Vertrieben aus Myanmar

Informationsabend und Diskussion zu den Hintergründen und Perspektiven Die Rohingya leb(t)en jahrhundertelang als muslimische Minderheit im buddhistisch geprägten Myanmar. Im Jahr 2017 wurden mehr als eine Million von ihnen aus ihren Dörfern vertrieben. Seit mehr als fünf Jahren leben sie im Süden von Bangladesch, im größten Flüchtlingslager weltweit. Die Vereinten Nationen bezeichnen das, was geschah, Weiterlesen

Essays aus dem Todestrakt – Lesung

Mumia Abu-Jamal sitzt seit über 40 Jahren im Gefängnis – zu Unrecht zum Tode verurteilt, wie seine Unterstützer sagen. Er selbst hat stets seine Unschuld beteuert. Denn die ihm vorgeworfene Tat kann so, wie vor Gericht behauptet, nicht stattgefunden haben. Sicher ist, dass der Prozess nicht den internationalen Standards für ein faires Verfahren entsprach. Zeugen Weiterlesen

Filmvorführung Ithaka

Ithaka handelt vom Kampf um Julian Assange, einem Mann, der mit seiner Vorstellung von Gerechtigkeit die Organisation WikiLeaks gründete, um Whistleblowern eine sichere Plattform zu bieten. Die von WikiLeaks veröffentlichten Informationen haben unzählige Missstände ans Licht gebracht. Darunter Kriegsverbrechen, Korruption und Umweltskandale. Für diese revolutionäre journa- listische Arbeit wurde Julian Assange gefeiert und mit Preisen Weiterlesen

Eren – im Filmmuseum

Die türkische Regierung geht seit dem gescheiterten Putschversuch im Sommer 2016 mit noch größerer Härte als zuvor gegen ihre Kritiker im eigenen Land vor. Menschenrechtsverteidiger stehen dabei besonders im Fokus. Unter ihnen ist auch Eren Keskin. Die renommierte Anwältin setzt sich seit Jahrzehnten für einen besseren Menschenrechtsschutz in der Türkei ein, unterstützt Frauen, die Opfer Weiterlesen

Amnesty International auf der Buchmesse

Auch dieses Jahr sind wir vom 20. bis 22. Oktober mit unserem Stage-Truck auf der Agora präsent mit Informationen, Petition und Aktionen. Unser Programm: Samstag: 21. 10. 2023 13.00 – 14.00: Schwerpunktland – China: Liao Yiwu, der Schriftsteller und Friedenspreisträger des Deutschen Buchhandels spricht über Meinungsfreiheit in China in Solidarität mit der Bürgerjournalistin Zhang Zhan, Weiterlesen

Total Trust – Film zu Willkür der Überwachung

Wenn das die Gegenwart ist, wie sieht dann die Zukunft aus? Der Film “Total Trust” zeigt, wohin die Digitalisierung in China führen kann – und was sie für die Menschenrechte weltweit bedeutet. Ob Auswertung von Gesundheitsdaten, Einsatz von Gesichtserkennungssoftware im öffentlichen Raum oder flächendeckender Installation von Mikrofonen: In vielen Ländern werden diese Methoden angedacht oder Weiterlesen

Vernissage – Menschen auf der Flucht

Amnesty International Asylgruppe Frankfurt zeigt in Kooperation mit dem Haus der Volksarbeit e.V. im Rahmen derr Anti-Push-Back-Kampagne die Magnum Photoausstellung. Redebeiträge: Leitung des Hauses der Volksarbeit, Geflüchtete, Amnesty International Musikalische Begleitung: Zeynep Die Ausstellung ist vom 10. September bis zum 31. Oktober in den Räumlichkeiten des Hauses für Volksarbeit e. V. zu sehen. Eintritt frei Weiterlesen

Guantánamo schließen – Mahnwache vor dem US-Konsulat

Amnesty Kerze

Close Guantanamo, Fair-Trail for Ammar Al-Baluchi, Release and Transfer Toffiq Al-Bihani Die Mahnwache, organisiert duch die Gruppe Oberusel-Steinbach, richtet sich gegen die Inhaftierung von Ammar Al-Baluchi sowie Toffiq Al-Bihani im Besonderen und das amerikanische Gefangenenlager auf Guantánamo Bay, Kuba im Allgemeinen. Sie erfolgt mit Demonstrationsplakaten, Appellbriefen und Megafonansprache. Dem in Kuwait geborenen Ammar al-Baluchi droht Weiterlesen

Nunca más – 50 Jahre Militärputsch in Chile

Soirée im Instituto Cervantes Am 11. September 1973 fielen Bomben auf den Regierungspalast in Santiago de Chile. Das Militär unter General Augusto Pinochet errichtete eine brutale Militärdiktatur, die über viele Jahre von schwersten Menschenrechtsverletzungen wie geheimen Folterzentren und spurlosem Verschwinden von politischen Gefangenen gekennzeichnet war. Tausende verloren ihr Leben, mussten fliehen oder wurden ins Exil Weiterlesen