Überwachungskameras kartieren in der Innenstadt

Diese Veranstaltung ist Teil des Bündnisses Reclaim your Face und wird organisiert von unsurv und unterstützt von den Datenschützern Rhein Main, und der Amnesty-Gruppe Menschenrechte im digitalen Zeitalter. Dieser Workshop bietet die Möglichkeit, sich gegen öffentliche Videoüberwachung zu engagieren. Ziel der Veranstaltung ist es, die Datenbasis der Videokamerastandorte in Frankfurt zu verbessern.

Die Personenzahl ist auf 14 begrenzt, eine Anmeldung – Anmeldeschluss ist der 13. Juli – über dieses Formular ist erforderlich. Eine Bestätigung der Anmeldung erfolgt am 14. Juni.

Für alle Interessierten: hier kann bis 31. Juli die Petition von Reclaim your Face unterschrieben werden.

Neben Informationen zur Europäischen BürgerInnen-Initiative “Reclaim your Face” wird auch auf die Gefahren von Gesichtserkennungtechnologie hingewiesen. Im Rahmen des Projekts “unsurv” werden verschiedene digitale Techniken entwickelt, um auf die öffentliche Videoüberwachung aufmerksam zu machen und persönliche Begegnungen visuell darzustellen. Mit einer eigens dafür entwickelten Androidapp (GitHub) können neue Überwachungskameras schnell und örtlich genau mit zusätzlichen Eigenschaften kartiert werden.

Die Veranstaltung beginnt mit einer Einführung in die jetzige Datenlage auf Basis der OpenStreetMap-Datenbank. Anschließend wird der Umgang mit der App erklärt (und gegebenenfalls gemeinsam installiert, Link folgt…). Um die App problemlos nutzen zu können, empfiehlt sich ein Androidgerät, das nicht älter als 5 Jahre ist. Einige wenige Geräte können gestellt werden, die Teilnahme am Workshop ist aber natürlich auch ohne Handy möglich.

Nach der Einführung werden Bereiche der Innenstadt aufgeteilt, zu Fuß erkundet und neue Kameras erfasst. Nachmittags werden die neuen Daten zusammengetragen und gemeinsam in die OpenStreetMap-Datenbank eingepflegt.

Ungefährer Zeitrahmen:

  • Einführung: 10:30 Uhr
  • Start der Kartierung: 12 Uhr (wir müssen den ÖPNV benutzen um ins Stadtzentrum zu gelangen, es empfiehlt sich eine Tageskarte oder ein 9-Euro-Ticket)
  • Zusammentragen der Kartierung im Büro; 15:30 Uhr
  • Ende ca. 16:15 Uhr